„beide“ oder „die beiden“?

Heute geht es wieder einmal um einen dieser kleinen, feinen Unterschiede in der deutschen Sprache – und zwar jenen zwischen „beide“ und „die beiden“. Meiner Meinung nach ist der Unterschied klar: Das Wort „beide“ hat trennende Bedeutung, „die beiden“ hingegen wirkt verbindend. Folgendes Beispiel macht das vielleicht klarer:

Martha und Leo gingen miteinander ins Kino. Danach gingen beide nach Hause.
Martha und Leo gingen miteinander ins Kino. Danach gingen die beiden nach Hause.

Im ersten Fall wird man annehmen, dass Martha nach Hause ging und Leo auch – aber getrennt.
Der zweite Satz legt nahe, dass Martha und Leo zusammen nach Hause gingen.

Daher: „beide“ ist trennend, „die beiden“ verbindend. Wenn also ein Redakteur in einem Artikel schreibt: „US-Präsident Barack Obama hat […] Xi Jinping […] zum gemeinsamen Kampf gegen Cyber-Spionage aufgefordert. Beide Länder müssten in dieser Frage eine […] Übereinkunft erreichen“, dann klingt das in meinen Ohren nicht sauber. Es sollte heißen „Die beiden Länder müssten in dieser Frage eine […] Übereinkunft erreichen.“ Denn dann ist die gemeinsame Bedeutung betont und nicht die trennende. Eine Übereinkunft können die Länder ja nicht mit sich selbst erreichen, sondern nur gemeinsam.

Anders wäre es beispielsweise, wenn ein Satz lautete: „Beide Länder werden ihre Ideen dazu ausarbeiten und einander beim nächsten Treffen präsentieren.“ Hier wird klar: Sowohl das eine als auch das andere Land arbeitet seine Ideen aus.

Der Unterschied wird übrigens auch durch die Sprachmelodie deutlich. Im ersten Satz liegt die Betonung anders als im zweiten: „Beide Länder …“ versus „Die beiden Länder„. Daher klingt es im ersten Satz eher nach einem „sowohl als auch“, und das kann ja hier nicht gemeint sein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *