Frohes neues, fallfallenfreies Jahr!

Kennen Sie die Fallfalle? Hier ein Beispiel; vor ein paar Tagen habe ich in einem offenen Brief unseres geschätzten Bundespräsidenten ans Wirtschaftsblatt Folgendes gelesen: „… habe ich von vielen Ihrer Leserinnen und Lesern Glückwünsche erhalten …“. Schnapp – da ist sie schon zu, die Fallfalle!

Der Satz klingt irgendwie falsch, aber warum ? Ganz einfach: weil zwei Formulierungen enthalten sind, die jeweils unterschiedliche Fälle verlangen. „Von vielen“ verlangt den Dativ (3. Fall), „Ihrer“ aber braucht einen Genitiv (2. Fall). Für die „Leserinnen“ ist das egal, weil sie im 2. und 3. Fall gleich geschrieben werden. Aber bei den „Lesern“ haben wir ein Problem: So wie es oben formuliert ist, passt „Lesern“ zu „von vielen“ aber nicht zu „Ihrer“. „Ihrer Lesern“, das mag einfach kein Ohr über sich ergehen lassen. Würde man „Leser“ schreiben, so passte es zu „Ihrer“ aber nicht zu „von vielen“. Oder würden Sie etwa „von vielen Leser“ schreiben? Sicher nicht!

Die Formulierung des Herrn Dr. Fischer mag also streng grammatikalisch richtig sein – schön ist sie nie und nimmer. Daher mein Tipp: Vermeiden Sie Formulierungen, die einen Fallkonflikt hervorrufen! Den oben erwähnten Satz hätte man ja auch so schreiben können: „… haben mir viele Ihrer Leserinnen und Leser Glückwünsche gesandt …“ – und schon geht der Satz wie geschmiert ins Ohr.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *