Ich und ich werden wechselseitig angehalten

Da gibt es einen Radiosender, der seine Hörer immer mit Du anspricht; finde ich im allgemeinen ja sehr in Ordnung. Lustig und ein wenig nach gespaltener Persönlichkeit klingend wurde es allerdings heute im Rahmen einer Verkehrsmeldung:

Es ging darum, dass auf einer bestimmten Straße der Verkehr wechselseitig angehalten wird. Getreu dem Motto „Einmal du, immer du“ ließ der Sprecher verlauten: „Du wirst wechselseitig angehalten.“ Hm … wie genau soll das gehen? Einmal wird ein Teil von mir angehalten und dann der andere? Das erinnert mich an den Witz, wo ein Mann zum Fotografen kommt mit den Worten: „Ich hätte gerne ein Gruppenfoto von mir.“ Darauf der Fotograf: „Gerne, stellen Sie sich bitte im Halbkreis auf.“

Im Fall der Verkehrsmeldung wäre klarer gewesen: „Ihr werdet wechselseitig angehalten.“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *